Inhabitants 1,860,759
Without migration background 65,9%
Area 755 km2

Hamburg ist mit rund 1,8 Millionen Einwohnern aus 183 Ländern die zweitgrößte deutsche Stadt nach Berlin. Es ist die achtgrößte Stadt der Europäischen Union sowie die größte Stadt der EU, die keine Hauptstadt ist. Stadtflucht und Suburbanisierung haben bis Mitte der achtziger Jahre noch zu einem Bevölkerungsrückgang geführt. Seitdem ist die Bevölkerung jedoch wieder gestiegen und wird voraussichtlich bis 2030 auf über 2 Millionen Einwohner wachsen.

Hamburgs Bevölkerung wird dabei immer vielfältiger. Ende 2016 lebten in Hamburg mehr als 630.000 Menschen mit Migrationshintergrund. Im Vergleich zu 2009 ist diese Zahl um mehr als 145.000 Menschen gestiegen. Der Anteil an der Gesamtbevölkerung stieg in diesem Zeitraum von rund 28 auf 34 Prozent. Etwa die Hälfte der Menschen mit Migrationshintergrund besitzt die deutsche Staatsbürgerschaft. Die mit Abstand häufigsten Referenzländer sind die Türkei und Polen mit einem Anteil von 15 und 12 Prozent der Bevölkerung mit Migrationshintergrund. Aufgrund der ankommenden Flüchtlingen in den letzten zwei Jahren wurden deutlich mehr Menschen mit syrischen, afghanischen, irakischen, rumänischen, bulgarischen oder eritreischen Migrationshintergrund identifiziert.

Wirtschaftlich ist Hamburg noch weitgehend vom Hafen abhängig. Es ist einer der größten Umschlaghäfen der Welt und macht Hamburg zusammen mit seinem internationalen Flughafen zu einem der wichtigsten Logistikstandorte in Europa. Derzeit strebt die Stadt jedoch einen strukturellen Wandel hin zu einer kreativen, auf Wissenschaft und Finanzen basierenden Wirtschaft an. Heute verfügt Hamburg bereits über eine der führenden europäischen Medien- und Videospielindustrien, ein wachsendes Startup-Ökosystem und eine lebendige Kultur- und Kreativszene.

 

 

 

 

34% Etwa ein Drittel der Hamburger hat einen Migrationshintergrund